Gedanken für meine Prinzessin
Taufe 04.12.2005
Taufsprüche
Freundschaften
Schutzengel
Nachdenkliches
Wir in Gottes Hand.
Kinder werden nicht gefragt
Wie gut, dass es Oma und Opa gibt!
Wir bauen eine Brücke
10 Gebote
Glaube, noch Zeitgemäß?
Erläuterung zum Gebot 4
Familienkonflikt
Enkel - Großmutter
Mit Kleinkindern philosophieren
Wie können Eltern die Konzentrationsfähigkeit ihre
Wie können Eltern ihren Kindern beim Spracherwerb
Sprache lernen
Erzählen, vorlesen, selber lesen
Bewegung macht Kinder klug
Kinder brauchen Kinder
Soziale Kontakte zwischen Kleinkinder
Was Kinder über Streit und Konfliktlösungen denken
Nur ein Kinderspiel? - oder: Wie Spielen bildet
Vertrautheit fördert und erleichtert den sozialen
Kleinkindforschung und Kleinkindbetreuung
Kreativität der Kinder
Selbstbewusstsein der Kinder stärken
Nachdenkliches
Das Jahr 2006
Kindergedichte
Kindergedichte
Tagebuch eines Kleinkinds 1
Tagebuch eines Kleinkinds 2
Sinnsprüche für Kinder
Halloween
Kindermärchen in Kindergarten und Hort
Abends ein altes Märchen vorlesen - warum nicht:
Martinslieder
Bommel Brummbär und sein Freund Ferdy
Die Fieberelfen
Unser Schnuffi
Frosch Frederiks Geburtstag!
Kinderfragen

Der Rheiner Zoo



Worte für meine Enkelin

Auf Forderungen der Eltern wurden die Seiten entfernt


Wenn du dir vertrauen kannst, während alle an dir zweifeln,
wenn du belogen wirst und nicht zur Lüge greifst.
Wenn du träumen kannst, ohne abzuheben,
wenn du durchhältst, weil dein Wille sagt: "Halte durch!"
Wenn dich weder Feind noch Freund verletzen kann,
gehört dir die Erde und du wirst eine Frau sein, Jamie-Lee!


Der erste Affenwald

Der Naturzoo Rheine ist wirklich etwas besonderes.
Hier leben rund 1000 Tiere in 100 Arten.

Nicht Masse sondern Klasse könnte als Motto des Naturzoos gelten. Der Zoo legt sehr großen Wert auf eine artgerechte Zootierhaltung. Großzügige Flächen und Gehege kommen dabei nicht nur den Tieren zugute - auch die Besucher erleben die Tiere hautnah, stehen (oft) mittendrin: im Affenwald, in einer der größten Storchenkolonien Deutschlands oder auch - im Froschteich.

Zu sehen gibt es viel!

Tiere entdecken, Natur erleben: Spielerisch wird im Naturzoo gelernt, was alles in der eigenen Heimat lebt und wie es geschützt werden muß, damit sich auch nachfolgende Generationen daran erfreuen können.
Eine Vielzahl von Lernspielen lädt ein!

Für Schulklassen erteilen Zoopädagogen Biologie Unterricht auf Anmeldung vor Ort.


Die Äffchen

Dort gibt es viele Störche

Im Naturzoo erleben Sie Tiere hautnah. Sie stehen mitten in den Lebensräumen der Tiere, z.B. im Storchenreservat mit über 50 Weißstörchen, von denen die meisten frei umherfliegen, oder in der Feuchtbiotopvoliere, in der Reiher, Ibisse und Löffler zwischen Sumpfpflanzen nach Nahrung suchen. In der Küstenvoliere durchwandern Sie die Welt der Watvögel, und gleich daneben werden Sie von einer Kolonie Webervögel umschwärmt
In weitläufigen Wiesengehegen springen Ihnen Kängurus, Lamas und Pampashasen über den Weg, und vor allem die jungen Zoobesucher können im Streichelzoo Freundschaft mit den Ziegen und Schafen schließen.

Im ersten Affenwald Deutschlands begegnen Ihnen (fast) freilebende Berberaffen: Eine schönere Möglichkeit der Tierbeobachtung inmitten der Natur kann einem kaum geboten werden - wenn Sie sich an die Hausordnung halten: Bitte füttern und necken Sie die Tiere nicht.




Die waren ganz lieb.

Für jeden etwas

Im Natur Zoo Rheine leben rund 1.000 Tiere in 100 Arten. Affen und Vögel stellen einen Schwerpunkt im Tierbestand dar. Was gibt es sonst noch? Kleine Tiere wie Zwergmäuse, große Tiere wie Kamele, Tiere mit Streifen wie Zebras und Tiger, Tiere mit Flecken wie Axis-Hirsche, Antilopen aus Afrika und Bären aus Amerika.
Für jeden ist etwas dabei, für Groß und Klein, für Jung und Alt, für Tierkenner und Naturfreunde. Und jeder wird auch an den Seehunden seine Freude haben, die zweimal täglich in einer Dressurvorführung ihre Intelligenz beweisen.


Generationen noch daran erfreuen können. Frösche und Molche sind vielerorts selten geworden, im NaturZoo haben sie am Froschteich ihr Zuhause. Und gleich nebenan staunt man über den Mikrokosmos in einen natürlichen Gewässer, der sich unter Lupen den jungen Naturforschern offenbart. Hier sind Wasserflöhe die großen Stars!

Der Walderlebnispfad und die Hummelwiese sind nicht nur Lebensbereiche für einheimische Kleintiere, sondern mit einer Vielzahl von Lernspielen auch Schulen an der frischen Luft, in denen das Lernen richtig Spaß macht!

Immer mehr Tierarten sind durch den Menschen von der Ausrottung bedroht. Die Zoos stehen vor der Aufgabe, durch Erhaltungszuchtprogramme, Aufklärung und Unterstützung von Naturschutzprojekten einen Beitrag zur Erhaltung der Arten- vielfalt zu leisten. Der NaturZoo führt das Zuchtbuch und koordiniert das Europäische Erhaltungszuchtprogramm für die seltenen Blutbrustpaviane, von denen hier die größte Zuchtgruppe in Menschenobhut lebt.



Ich war begeistert




Ich wollte überall hin



Ich lerne die Welt kennen


Kontakt