Gedanken für meine Prinzessin
Taufe 04.12.2005
Taufsprüche
Freundschaften
Schutzengel
Nachdenkliches
Wir in Gottes Hand.
Kinder werden nicht gefragt
Wie gut, dass es Oma und Opa gibt!
Wir bauen eine Brücke
10 Gebote
Glaube, noch Zeitgemäß?
Erläuterung zum Gebot 4
Familienkonflikt
Enkel - Großmutter
Mit Kleinkindern philosophieren
Wie können Eltern die Konzentrationsfähigkeit ihre
Wie können Eltern ihren Kindern beim Spracherwerb
Sprache lernen
Erzählen, vorlesen, selber lesen
Bewegung macht Kinder klug
Kinder brauchen Kinder
Soziale Kontakte zwischen Kleinkinder
Was Kinder über Streit und Konfliktlösungen denken
Nur ein Kinderspiel? - oder: Wie Spielen bildet
Vertrautheit fördert und erleichtert den sozialen
Kleinkindforschung und Kleinkindbetreuung
Kreativität der Kinder
Selbstbewusstsein der Kinder stärken
Nachdenkliches
Das Jahr 2006
Kindergedichte
Kindergedichte
Tagebuch eines Kleinkinds 1
Tagebuch eines Kleinkinds 2
Sinnsprüche für Kinder
Halloween
Kindermärchen in Kindergarten und Hort
Abends ein altes Märchen vorlesen - warum nicht:
Martinslieder
Bommel Brummbär und sein Freund Ferdy
Die Fieberelfen
Unser Schnuffi
Frosch Frederiks Geburtstag!
Kinderfragen



Sinnsprüche zur Taufe
Kinder sind Augen, die sehen, wofür wir
längst schon blind sind
Kinder sind Ohren,die hören, wofür wir
längst schon taub sind
Kinder sind Seelen, die spüren, wofür wir
längst schon stumpf sind
Kinder sind Spiegel, sie zeigen, was wir
gerne verbergen

Wer sagt, es gibt sieben Wunder auf dieser Welt,
hat noch nie die Geburt eines Kindes erlebt.
Wer sagt, Reichtum ist alles,
hat nie ein Kind lächeln gesehen.
Wer sagt, diese Welt sei nicht mehr zu retten,
hat vergessen, daß Kinder Hoffnung bedeuten.
Wir sind stolz und überglücklich, uns für Dich entschieden zu haben


Kurze Sprüche

Zum Tauftag wünschen wir das Beste!
Es möge von dem hohen Feste
ein Strahlen ausgeh´n, das die Welt,
in der Du leben wirst erhellt!



Der Gruß ist wirklich gut gemeint:
Wir wünschen herzlich alles Beste
zu diesem feierlichem Feste,
das jung und alt so froh vereint.
Der Tauftag möge allgemein
und rundum voller Freude sein!



Unser Wunsch: Viel Glück dem (der) Kleinen!
Mög´ dem Täufling leuchtend - froh
stets die helle Sonne scheinen -
und den Eltern ebenso!


Zwei kleine Füße bewegen sich fort;
zwei kleine Ohren, die hören das Wort;
ein kleines Wesen mit Augen, die seh`n; das ist
die Schöpfung, sie lässt uns verteh`n.
Zwei kleine Arme, zwei Händchen dran,
das ist ein Wunder , das man sehen kann.
Wir wissen nicht was das Leben Dir bringt,
wir werden helfen, dass vieles gelingt.


Ein Kind...
das ist Liebe, die Gestalt angenommen hat.
Es ist Glück, für das es keine Worte gibt.
Es ist eine kleine Hand, die zurückführt
in eine Welt, die man vergessen hat.


Jedes neugeborene Kind,
bringt die Botschaft, daß Gott sein Vertrauen
in die Menschen nicht verloten hat.




Manche mögen einen Knaben,
manche eine Tochter haben
manche, die vernünftig sind,
warten einfach auf das Kind.
Nun ist´s da; nun ist´s passiert.
Man wünscht Glück, man gratuliert!



Glückwunsch zum erfüllten Traum!
Mag das Kind auch lauthals brüllen
und das Heim mit Lärm erfüllen:
Schönres Lärmen gibt es kaum!




Erblickt ein Kind das Licht der Welt
erscheint ein Stern am Firmament,
er strahlt für dich tagaus, tagein
und wird dein Wegbegleiter sein,
er schützt dich vor Gefahr und Leid
schenkt dir viel Glück und Heiterkeit.




Für Wunder brauchen wir Augen, die sehen,
und ein Herz, das versteht,
für ein Wunder zu danken.



Der Nachwuchs, lange schon erwartet,
ist auf der Erdenbahn gestartet.
Dem Menschlein wünscht man, dass es leicht
in jedem Fall sein Ziel erreicht.



Zum Töchterchen (Sohn) kommt pünktlich heut
der Glückwunsch: Ich bin (Wir sind) hocherfreut!
Die (Der) Süße soll mit Frohsinn, Lachen
Euch immer neue Freude machen!



Glückwunsch zur Tochter! Welch ein Schatz!
Und sicher stimmt auch dieser Satz:
Ein Töchterchen, anmutig, fein,
ist stets des Hauses Sonnenschein!



Laut erschallt der Jubelton
für die stolzen Eltern und den Sohn:
Zueinander mögt Ihr stets bewahren
Liebe und Vertrauen - in allen Jahren


Die Freude und das Lächeln der Kinder sind der Sommer des Lebens.

Wenn wir wahren Frieden in der Welt erlangen wollen, müssen wir bei den Kindern anfangen.



Kinder sind die Boten des Glücks.


Kinder und Uhren dürfen nicht beständig aufgezogen werden, man muß sie auch gehen lassen.


In jedem Anfang liegt ein Zauber inne,
der uns beschützt und
der uns hilft zu leben.


Die wichtigsten Dinge im Leben kann man nicht kaufen:
Glück - Gesundheit - und die Liebe eines Kindes
Wir danken Gott, daß er uns ein gesundes Kind geschenkt hat


Das schönste auf der Welt ist umsonst,
und doch unbezahlbar.


Bibliche Taufsprüche



Behüte mich wie einen Augapfel im Auge
beschirme mich unter dem schatten deiner Flügel
psalm 17,8

denn er hat deinen Engeln befohlen, dass sie dich
behüten auf allen deinen Wegen
psalm 91,11


Mein Wegbegleiter
Der Herr sei bei dir, um dir den Weg zu zeigen
Der Herr sei bei dir, um dich in die Arme zu schließen, um dich zu schützen gegen Gefahren
Der Herr sei hinter dir, um dich zu bewahren vor der Heimtücke des Bösen
Der Herr sei unter dir, um dich aufzufangen wenn du fällst
Der Herr sei bei dir, um dich zu trösten wenn du traurig bist
Der Herr sei um dich herum, um dich zu verteidigen, wenn andere über dich herfallen
Der Herr sei über dir, um dich zu segnen.
So segne dich der gütige Gott
heute morgen und immer


Sehet welch eine Liebe hat uns der Vater erzeiget,
dass wir sollen Gottes Kinder heißen!
1.Joh,3,1

Also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen
eingebornen Sohn gab,auf dass alle, die an ihn glauben,
nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben.
Joh 3,16


Sei stille dem Herrn und warte auf ihn er wird dir
geben was dein Herz wünscht. Befiel ihm deine Wege und
hoffe auf ihn.
Sei getreu bis in den Tod so will ich dir die Krone
des Lebens geben. Fürchte dich nicht ich bin bei dir.


Von Herzen wünschen wir Dir, Jamie-Lee,
dass Du in Deinem Leben offenen Händen begegnest;
Hände die Dich begleiten, die Dir geben, die Dich stützen;
Hände, die lieben, die zärtlich sind und trösten können.



Wir können die Kinder nach unserem Sinne nicht formen;
so wie Gott sie uns gab, so muss man sie haben und lieben.



Ob man es bettet,
ob man es wiegt
ob das Kind im Körbchen liegt:
So ein Kind ist wunderbar:
Glückwunsch, Gruß dem Elternpaar!



Neues Leben ist im Haus,
schon sieht die Welt viel schöner aus.
Das Baby soll viel Freude machen,
soll heiter sein, soll immer lachen,
gesegnet sein mit vielen Gaben
noch eine schöne Zukunft haben.



Zum Tauftag wünschen wir das Beste!
Es möge von dem hohen Feste
ein Strahlen ausgeh´n, das die Welt,
in der Du leben wirst erhellt!



Der Gruß ist wirklich gut gemeint:
Wir wünschen herzlich alles Beste
zu diesem feierlichem Feste,
das jung und alt so froh vereint.
Der Tauftag möge allgemein
und rundum voller Freude sein!



Unser Wunsch: Viel Glück dem (der) Kleinen!
Mög´ dem Täufling leuchtend - froh
stets die helle Sonne scheinen -
und den Eltern ebenso!






Taufe 04.12.2005


Kontakt