Gedanken für meine Prinzessin
Taufe 04.12.2005
Taufsprüche
Freundschaften
Schutzengel
Nachdenkliches
Wir in Gottes Hand.
Kinder werden nicht gefragt
Wie gut, dass es Oma und Opa gibt!
Wir bauen eine Brücke
10 Gebote
Glaube, noch Zeitgemäß?
Erläuterung zum Gebot 4
Familienkonflikt
Enkel - Großmutter
Mit Kleinkindern philosophieren
Wie können Eltern die Konzentrationsfähigkeit ihre
Wie können Eltern ihren Kindern beim Spracherwerb
Sprache lernen
Erzählen, vorlesen, selber lesen
Bewegung macht Kinder klug
Kinder brauchen Kinder
Soziale Kontakte zwischen Kleinkinder
Was Kinder über Streit und Konfliktlösungen denken
Nur ein Kinderspiel? - oder: Wie Spielen bildet
Vertrautheit fördert und erleichtert den sozialen
Kleinkindforschung und Kleinkindbetreuung
Kreativität der Kinder
Selbstbewusstsein der Kinder stärken
Nachdenkliches
Das Jahr 2006
Kindergedichte
Kindergedichte
Tagebuch eines Kleinkinds 1
Tagebuch eines Kleinkinds 2
Sinnsprüche für Kinder
Halloween
Kindermärchen in Kindergarten und Hort
Abends ein altes Märchen vorlesen - warum nicht:
Martinslieder
Bommel Brummbär und sein Freund Ferdy
Die Fieberelfen
Unser Schnuffi
Frosch Frederiks Geburtstag!
Kinderfragen

Leben ohne Enkelkinder

Weil die Klugen immer nachgeben, regieren die Dummen die Welt.

Euer Herz soll voller:

Liebe, Freude, Hoffnung, Frohsinn und Frieden sein.

Bist du traurig, wünschen wir Dir Frieden,
Frohsinn sei Dir beschieden,
Hoffnung leuchte wie ein Stern,
Trauer sei Dir ewig fern,
Liebe viel und lache gern.



Grundschule



Hallo Jamie, kleine Prinzessin

Hallo, meine kleine Prinzessin,
wie du siehst haben Oma und Opa Dich nicht vergessen, leider darfst du zu uns keinen Kontakt haben und so können wir auch nicht mitbekommen, wie es Euch geht und wie ihr Euch entwickelt. Wie ich sehe betätigst du Dich ja auch am Sport und ich hoffe du gehst gerne zur Schule. Oma war immer eine begeisterte Schülerin.

Letzten Samstag hast du Geburtstag gehabt und bist schon 9 Jahre geworden, ich hoffe, die Zeit, wann Deine Verwandtschaft Zeit hat und du bist dahin auf Deine Geschenke warten musst, auch wenn da eine Woche zwischen lag, ist vorbei, denn man hat Geburtstag und da sollte man schon die Geschenke an dem Tag bekommen. Bemitleidungswert bei solch ein handeln und solche rein geborenen Verwandten. Bei uns konntest immer wie eine Prinzessin rum laufen, die Mädchen tragen heute noch Deine Kleider, die Deine Mutter „Annahme verweigert“ hat. Aber Oma wird Dich im Auge behalten, Deinen Bruder kenne ich ja nicht, den durfte ich nur, als er geboren wurde, kurz von der Weite ansehen und über meine Sachen, den ich Dein Bruder geschenkt hat, wurden böse Beleidigungen im Internet “Eltern“ gestellt. Vielleicht habe ich ja später mal Gelegenheit Dir alles zu erzählen und auch zu zeigen denn ich dokumentiere das auch, auch das Vor und Jetzt.

Bald wirst du Kommunion haben, du wirst sicherlich bildhübsch aussehen, ich habe Dich einmal gesehen, dass wird nicht verraten wo, denn Oma möchte sehen, wie du Dich entwickelst. Vielleicht bei....?

Oma hat sich einen neuen Hund zugelegt, der passt immer auf, dass mir ein Fremder nicht zu nahe kommt und natürlich Bonny, das ist seine große Liebe.

Vielleicht trifft man sich ja, aber bestimmt wenn du das Alter dazu hast.

Ich werde bestimmt etwas von uns hören lassen, irgendwann wenn du alt genug bist und du Dir Deine eigene Meinung bilden kannst.


Könnten Tränen eine

Brücke bauen, dannwärst du längst wieder hier



Ein bißchen mehr Friede und weniger Streit,
Ein bißchen mehr Güte und weniger Neid,
Ein bißchen mehr Liebe und weniger Haß,
Ein bißchen mehr Wahrheit - das wäre doch was!
Statt so viel Unrast ein bißchen mehr Ruh',
Statt immer nur Ich ein bißchen mehr Du,
Statt Angst und Hemm
ung ein bißchen mehr Mut
Und Kraft zum Handeln - das wäre gut!
Kein Trübsal und Dunkel, ein bißchen mehr Licht,
Kein quälend Verlangen, ein bißchen Verzicht,
Und viel mehr Blumen, solange es geht,
Nicht erst auf Gräbern - da blüh'n sie zu spät!

Aber auf den Grab wird wohl nicht, denn wenn man auf den Friedhof geht, wird einen ja schlecht, bestimmt weil die Toten in der Seele schauen können.
Solche Sprüche musste ich von meinen Sohn hören, ihr braucht gar nicht daran denken, dass ich euer Grab mache, wenn ich sterbe, wird es meine Frau auch nicht machen, wie armselig muss man da sein. Aber erben wollen die, naja Pech gehabt, mein Sohn.

Kleine Prinzessin


Für dich meine, kleine Prinzessin Jamie-Lee

Kleine Prinzessin so ein Wahnsinn du bist da
Es war pures Glück total als ich dich so vor mir sah
Ganz nah

Kleine Prinzessin
Hab mich so gefreut auf dich
Fühl' dich wohl auf diesem Stern
Und verlass' dich ganz auf mich, auf mich

Deine ersten kleine Schritte
Deine Neugier auf die Welt
Du kannst sicher sein das meine Hand dich hält

Glaub mir kleine Prinzessin es ist schön das es dich gibt
Auf dich wartet das Leben und du weißt du wirst geliebt
Du bist unendlich wichtig kleiner Mittelpunkt der Welt
Hast mein Leben total auf den Kopf gestellt

Kleine Prinzessin bin unsagbar stolz auf dich
Unbeschreiblich das Gefühl
Deine Augen suchen mich, nur mich

Kleine Prinzessin diese Welt ist nicht nur schön
Aber du sollst immer nur auf der Sonnen Seite mit mir gehen
Du, ich helf' dir durch die Tränen die das Leben mit sich bringt
Keine Angst mein Kind, ich trag dich durch den Wind

Glaub mir kleine Prinzessin es ist schön das es dich gibt
Auf dich wartet das Leben und du weißt du wirst geliebt
Du bist unendlich wichtig, kleiner Mittelpunkt der Welt
Hast mein Leben total auf den Kopf gestellt

Mach dich stark für deine Träume
Hab den Mut zur Ehrlichkeit
Das du gute Freunde findest
Das wünsche ich dir schon heut

Gute Reise kleine Lady sag ich später irgendwann
Dieser Abschied wird nicht leicht
Ich geb’ dir so viel Liebe mit
Das sie für dein ganzes langes Leben reicht


Für unsere Enkelin Jamie-Lee

Weißt du, was du bist?

Du bist ein Wunder. Du bist einzigartig.
In all den Jahren, die vergangen sind,
hat es nie ein Kind wie dich gegeben.



Was immer du wünschst, möge sich erfüllen,
was immer du anfängst, möge dir gelingen,
wen immer du liebst, möge auch dich lieben!


Leider darf ich keine Originalbilder einstellen.

Auf Forderungen der Eltern wurden die Seiten und Bilder von meine Enkelin Jamie-Lee entfernt, die Eltern wünschen kein Kontakt mit den Großeltern.


Ich wünsche euch,
daß in euch die verschiedensten Töne
zum Klingen kommen:
hohe und tiefe, laute und leise, schrille und sanfte
und das ihr immer im Einklang mit ihnen seid.
Ich wünsche euch,
daß ihr die Dinge geduldig trägt,
die euch auferlegt sind,
aber auch die Erkenntnis, daß ihr (Großeltern sind auch noch da) nicht alles tragen musst,
was euch andere aufbürden,
und das man unnützen Ballast abwerfen kann.
Ich wünsche euch,
daß ihr nicht nur auf vorgegebenen,
eingefahrenen Spuren bewegt,
sondern euere eigene Richtung sucht und findet.
Jedes Hindernis birgt die Möglichkeit,
neue Kräfte in euch zu befreien.
Ich wünsche euch,
daß ihr auch an Steinen,
die euch in den Weg gelegt wird, wächst.
Ich wünsche euch,
daß euch immer bewusst ist, daß ihr nicht alleine
auf der Welt seid,
daß ihr anderen neidlos ihren Anteil zugestehen könnt und das ihr selbst in euerem Leben das bekommt,
was ihr braucht.
Das ihr nur lachend
durchs Leben geht,
das wünsche ich euch nicht.
Auch das euer Lebensgefühl
von Heiterkeit und Frohsinn
bestimmt ist und ihr dies auch ausstrahlt,
das wünsche ich euch,
denn das Lächeln, das du aussendest,
kehrt zu dir zurück. Ich wünsche euch die Fähigkeit,
kleine Dinge im Leben wahrzunehmen
und euch darüber zu freuen.
Ich wünsche euch Freunde,
die mit euch an einem Strang ziehen
und nicht nur bei Erfolg, sondern auch bei Misserfolg
zu euch stehen.

Ich wünsche euch, dass ihr die Großeltern, nicht als Feinde seht,
sondern als Freunde,
ich wünsche euch, dass ihr wieder in Einklang mit uns kommt und nicht zwischen uns ein Feindbild entsteht.


Aber selbst als ich ihr einen Brief schrieb und ihr anbot mit ihr zu reden, wurde ich nur belächelt und gesagt, ich habe die Asse im Ärmel, es fragt sich nur wie lange. Irgendwann kommt der Tag der Abrechnung und ihr müsst euch verantworten nicht ich, ich habe ein reines Gewissen.


Lebe Dein Traum



Die schöne Zeit ist vorbei, Jamie-Lee

*Dem Engel blutet das Herz*

Er sieht Berge von Hass, Gier, Neid
Regale gefüllt mit Schmerz und Leid
Sonderposten Trauer und Tränen
Irgendwo ganz hinten, verstaubt und fast vergessen
eine grosse Kiste, gefüllt mit Liebe
im Keller eine Kiste, vollgestopft mit Gefühlen
Gefühle, die dem Engel Tränen in die Augen treiben

*dem Engel blutet das Herz*

verstaubt in der Ecke die Liebe
versteckt im Keller die Gefühle
und verteilt wird Schmerz, Hass, Gier und Neid
Immer stiller wird der Engel auf seinem Rundgang
Dunkelheit und Kälte umgibt ihn
Wo ist das Licht und wo ist die Wärme geblieben?
Hierbleiben? Aufräumen?
Zurückfliegen? Vergessen?

*dem Engel blutet das Herz*

Leere Kisten - der Hass wird eingepackt
ausgetauscht mit Liebe
das Regal füllt sich, es wird heller
Austausch von Trauer gegen Freude
Gier gegen Zufriedenheit
Schmerz gegen Wohlgefühl
Tränen des Leids gegen Tränen der Freude
Die Dunkelheit weicht dem Licht
Die Wunde im Herzen des Engels schliesst sich
Licht und Wärme umgibt ihn
Schnell - die vollgepackten Kisten in den Keller

*Komm bald wieder Engel*





Das Geheimnis des Könnens liegt im Wollen



An meine kleine Prinzessin


Kontakt